Rück- und Ausblick

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde von Bündnis Lechfeld,

vor knapp einem Jahr haben sich unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl Wochenende und Nachmittage damit vertrieben, für ihre politischen Ideen zu werben. Seit Mai beraten wir in neuer Zusammensetzung in den Gemeinderäten von Graben und Untermeitingen und diskutieren mit den Kolleginnen und Kollegen, wie wir nützliche, zukunftsweisende, erfreuliche und schöne Entwicklungen für unsere Gemeinden und das Lechfeld umsetzen könnten.

Das allgegenwärtige AHA-Erlebnis (Abstand – Hygiene – Alltagsmaske) hat so einiges verändert: Wir kennen inzwischen wenigsten eine Wand im Wohn- oder Arbeitszimmer der Kolleginnen und Kollegen, weil die in GoToMeeting oder einer vergleichbaren Videokommunikations-App auftaucht. Wir können mit dem Mikrofon umgehen, weil uns anderenfalls die Kolleginnen und Kollegen in der Turnhalle nicht verstehen, in der wir auch schon getagt haben. Und obwohl die eine oder andere Gemeinderatsitzung Corona-bedingt auch ganz ausgefallen ist, sind doch einige Projekte vorangekommen.

So hat Untermeitingen auf unsere Anregung Ende letzten Jahres den Beschluss gefasst dem Programm „European Energy Award, EEA“ beizutreten, das in Graben bereits läuft. Sein Ziel ist es, die Nachhaltigkeit der Energie- und Klimaschutzpolitik von Städten und Dörfern weiterzuentwickeln. Nicht nur Verwaltung und Gemeinderat arbeiten hier mit, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger können sich beteiligen, z.B. im Energieteam, das die nächsten Schritte festlegt, oder in Kampagnen wie „Check dein Haus“, die einen Energiecheck anbietet und in Graben aktuell läuft. Europaweit beteiligen sich am EEA über 1500 Gemeinden mit rund 50 Millionen Einwohnern. Über 800 Gemeinden haben die gesteckten Ziele schon erreicht und sind als „Europäische Energie- und Klimaschutzkommune“ zertifiziert. Das wollen wir auch!

Der Friedhof Lagerlechfeld wurde inzwischen neu angelegt und eingefriedet, die Aussegnungshalle vergrößert und die beiden neu gestalteten Eingänge bieten in Summe einen sehr würdevollen Anblick. Wir finden es sehr gelungen, auch wenn noch Restarbeiten abzuschließen sind.

Die benachbarte Sporthalle ist nun energetisch und technisch auf dem neusten Stand und konnte dem immer größer werdenden Breitensport zur Nutzung übergeben werden. Nur eine offizielle Einweihung konnte bislang nicht stattfinden, Dennoch fanden zwischen den beiden Lockdowns bereits zahlreihe Sportstunden -auch in Kooperation zwischen TSV Graben und SpVgg Lagerlechfeld- statt. Nicht nur die Fußballer genießen die neuen Umkleiden und Duschen. In Kürze wird auch die Kegelbahn im Keller wieder benutzbar sein.

Im Sommer hat sich Untermeitingen am STADTRADELN beteiligt, was tatsächlich in diesem Nix-geht-so-richtig-Sommer eine willkommene Abwechslung war. Mit stattlichen 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind wir in drei Wochen fast 24.000 Kilometer geradelt. Auch in diesem Jahr sind wir wieder dabei – natürlich mit noch ehrgeizigeren Zielen.

Das bemerkenswerteste Projekt war sicherlich der Ausbau der Lechfelder Straße. Diese wichtige Verbindung ist nun modern und nach den neuesten Gesichtspunkten der Verkehrssicherheit ausgebaut, bietet auf beiden Seiten ausreichend Platz für Spaziergänger und für den Schulweg. Zudem wurden zahlreiche Parkbuchten und Querungshilfen errichtet.

Im November schließlich konnten wir den lange geplanten Kinderspielpatz an der Röthstraße in Lagerlechfeld eröffnen, zusammen mit zwei Gruppen des Kindergartens. Das eigentlich geplante Spielplatzfest konnten wir noch nicht umsetzen, aber wir hoffen auf den Frühling!

Für unsere älteren Mitbürger entsteht momentan das Betreute Wohnen unweit der Turnhalle Graben und soll im Laufe des Jahres fertig gestellt sein. Um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und zusätzliche Mietwohnungen am stark nachgefragten Wohnungsmarkt anzubieten erbaut die Gemeinde Graben derzeit zwei Sechs-Familienhäuser in der Peter-Dörfler-Straße.

Leider können wir nicht nur auf positive Nachrichten zurückblicken: so verstarb am 26. Dezember 2020 unser Gründungsmitglied, langjähriges Vorstandsmitglied sowie Kassenprüfer Heinz Graf im Alter von 75 Jahren. Heinz Graf gehörte dem Gemeinderat Graben für die Dauer von 24 Jahren an. Seiner herzlichen Art, seinem großen Tatendrang und seinem Engagement für Bündnis Lechfeld e.V. werden wir stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinem Sohn Dr. Andreas Magg.

Sobald eine Mitgliederversammlung möglich ist werden wir Euch wieder zu einer persönlichen Begegnung einladen und über unsere Aktivitäten berichten.

Wir freuen uns bereits darauf, wieder MITeinanderzuREDEN.

Ines Schulz-Hanke und Gerald Lauterer

Ines Schulz-Hanke
Bündnis Lechfeld e.V.1. VorsitzendeTel: 0 82 32 / 99 56 69

Mobil: 01 76 / 53 12 03 44

www.buendnis-lechfeld.de

Aufrufe: 11