24 Jul

Der 3. Lechfelder Lesegarten

Am vergangenen Freitag war es soweit: Bei vorbildlich traumhaftem Wetter fand unser dritter Lechfelder Lesegarten statt. Während die Sonne langsam unterging, tauchten die Besucher ein in ein anderes Leben: das des jüdischen Studenten Mordechai Wolkenbruch, der mit seiner Familie in einem jüdisch-orthodoxen Viertel Zürichs lebt. Während die Mutter des Protagonisten der Meinung ist, mit 25 Jahren sei es für ihren Sohn höchste Zeit, eine jüdische Frau zu ehelichen, und diese Ansicht auch mit Nachdruck in die Tat umzusetzen sucht, beginnt „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ (Autor Thomas Meyer). Den mütterlichen Verkupplungsversuchen weicht er aus und verursacht mit seinen zunehmend forschen Schritten in die gojesche, also nicht jüdische moderne Welt einige Verwerfungen in seiner eigenen. Ob Mordechai in jene Arme gelangt, in die es ihn zieht, war am Ende unseres Abends noch nicht ganz gewiss. Deshalb kreist das Buch jetzt unter den Besuchern des Leseabends.

Eine weiterer Lesegarten am 08. September ist übrigens unser nächster Veranstaltungstermin. Bitte vormerken!

07 Jun

Beschreibung und Eindrücke Aktion Rund um Schwabmünchen

Schwabmünchen kennenlernen, abseits der Durchgangsstraßen und der Geschäfte, das bietet der Rundwanderweg „Rund um Schwabmünchen“. Bedingt durch die sommerlichen Temperaturen starteten wir auf der Westroute, um auf den schattigen Wegen nicht zu oft der Sonne ausgesetzt zu sein. Gleich nach dem Start im Luitpoldpark begegnen wir dem mit einer Birkenallee umsäumten Feldgießgraben. Dieses Gewässer soll bei Hochwasser die Singold in Richtung Wertach entlasten. Entlang einer Hangkante, die das Wertachtal im Osten begrenzt, laufen wir im sogenannten Afrawald bis zum Hiltenfinger Keller. Hier erblicken wir die Afraquelle, welche den Afragraben mit Wasser speist. Beim alten Wasserturm schildert eine Schautafel Technikgeschichte aus dem 19. Jahrhundert. Außerdem ist beim Hiltenfinger Keller, einer bekannten Gaststätte, der Zugang zu einem alten Bierkeller zu sehen. Die Mündung der Gennach, in die, an dieser Stelle leblose Wertach, ist auch ein Ort, wo einen dieser Rundwanderweg hinführt. Wird der Weg etwas langweilig, wie entlang der südlichen Bebauung Schwabmünchens, kann man sich den Sitzquadern widmen, welche im Abstand von 500 m von Künstlern oder Schülern nach dem Vorbild berühmter Künstler geschaffen wurden. Interessant wird es wieder in der Nähe des Freibades, wenn man an die Singold kommt. Der Sitzquader mit der Bezeichnung „Roßgumpen“ bezeichnet wohl eine Stelle, wo früher die Pferde getränkt wurden. Beim Alpenzeiger, Schwabmünchens höchsten Punkt, sind alle bei klarer Sicht erkennbaren Berge auf einer Schautafel beschrieben. Von dort aus verließen wir wegen der Sommerhitze den Rundwanderweg in Richtung Biergarten im Luitpoldpark. Dieser Biergarten ist ein Schmuckstück im Herzen dieses schönen Parks. Bei Wurstsalat und kühlen Getränken wurde diese besondere Wanderung beschlossen.

Hier ein paar Eindrücke von der Wanderung

26 Mai

Rund um Schwabmünchen

„Rund um Schwabmünchen“ am 3. Juni

Die unmittelbare Heimat näher kennenlernen, das ist das Motto des nächsten Termins von Bündnis Lechfeld. Der ausgeschilderte Wanderweg „Rund um Schwabmünchen“ bietet hierfür die beste Gelegenheit. Auf kurzweiligen 13,5 km berührt man nicht nur die drei Flüsse Singold, Wertach und Gennach, sondern man kann im Abstand von 500 Metern von Künstlern bemalte Sitzquader zum Ausruhen benützen. Im Abstand von einer römischen Meile sind neun Meilensteine aus Granit am Wegrand aufgestellt. Außerdem werden unter dem Motto „Blick zurück“ acht Schautafeln einen Blick in Schwabmünchens Geschichte werfen.

Die Wanderung beginnt am Samstag, den 3. Juni um 15:00 Uhr am Parkplatz des Luitpoldparks in der Riedstraße.

Anschließend ist eine Einkehr in den Biergarten des Luitpoldparks vorgesehen.

Bei zweifelhafter Witterung kann man bei Kaspar Berger, Tel. 08232 71562 nachfragen, ob die Wanderung stattfindet

12 Mai

Absage Segway Stadtführung am 14.05.2017

Liebe Segway-Fahrer,
wegen der ungünstigen Wetterprognose ist die für Sonntag geplante Segway-Tour leider abgesagt. Das ist sehr schade, aber ich glaube, wir haben mehr Spaß, wenn das Wetter zuverlässig mitspielt.
Ein neuer Termin wird zeitgerecht auf unserer Seite mitgeteilt.

12 Mai

Festival der Talente

Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung St. Martin veranstalten am Sonntag, 21. Mai das „Festival der Talente“.
Wir sind dabei und werden unser „Talent“ am Bratwurstgrill beweisen und leisten damit einen kleinen kulinarischen Beitrag – neben weiteren leckeren Angeboten sowie sehens- und erlebenswerten Darbietungen vieler Lechfelder Gruppierungen. Wir freuen uns!

Und noch ein weiterer Hinweis:

Am kommenden Sonntag 14.05.2017 findet unsere „besondere Stadtführung“ in Augsburg statt – wir rollen mit dem Segway unter kompetenter Führung an die schönste Plätze in Augsburg. Treffpunkt ist wie geplant um 9:00 Uhr am Bahnhof in Lagerlechfeld wir starten von dort in Fahrgemeinschaften zum Herkulesbrunnen in der Maxstraße.

15 Mrz

Nächster Halt Zukunft – Bündnis Lechfeld besichtigt die Mobilitätsdrehscheibe

Die neue Linie 5, eine Verteilerebene zwischen dem neuen Straßenbahnhaltepunkt unter dem Hauptbahnhof und den oberirdischen Bahngleisen, eine Fußgängerverbindung von der Rosenaustraße und das Portal West am Thelottviertel– aus diesen Bausteinen besteht die neue Mobilitätsdrehscheibe am Augsburger Hauptbahnhof. Sie verbindet über 680.000 Menschen im Augsburger Umland durch den Regio-Schienen-Takt über den neuen Bahnsteig F, der künftig auch Schwabmünchen sowie das Lechfeld an die Stadt und an den Fernverkehr anbindet.

Dorothea Schäfer, Leiterin Projektkommunikation der Stadtwerke Augsburg erläuterte den Mitgliedern vom Bündnis Lechfeld sehr ausführlich und äußerst kompetent das 144 Millionen Euro teure Projekt. Spezielle Herausforderungen sind beispielsweise die langfristigen Planungen, um den laufenden Betrieb der Bahn mittels Hilfsbrücken störungsfrei aufrecht zu erhalten während 12 Meter darunter ein 20 Meter breiter Tunnel eingeschoben wird. Überraschend für alle Teilnehmer war das enorme Ausmaß der riesigen Baustelle, das sich von der Rosenaustraße nur vage erahnen lässt.

Eine Fertigstellung ist zwar erst 2022 geplant, die äußerst aufwändigen Baumaßnahmen wie die Unterhöhlung des Bahnhofsgebäudes, erlauben jedoch keinen schnelleren Fortschritt. Bislang verlaufe das Projekt in zeitlicher und finanzieller Hinsicht absolut im Plan, so Schäfer. Ein Durchbruch der beiden Tunnelportale könnte 2019 stattfinden.

„Wir sind bemüht unseren Mitgliedern und allen Interessierten ein möglichst abwechslungsreiches Jahresprogramm anzubieten“ ergänzt Gerald Lauterer vom Bündnis Lechfeld, „mindestens eine informative Führung hat sich inzwischen als feste Größe in unserem Jahresprogramm etabliert“.

Anschließend gab es in der benachbarten Brauereigaststätte noch einen geselligen Ausklang; die rund 20 Teilnehmer machten sich anschließend -natürlich per Regionalbahn- auf den Weg zurück auf das Lechfeld.

16 Jan

Liebe Mitglieder und Freunde von Bündnis Lechfeld!

Die „stade Zeit“, sie wollte auch im gerade vergangenen Jahr ihrem Namen nicht so recht gerecht werden, denn ruhig war sie nicht: Kurz vorher hatten wir im November noch ein Schafskopfturnier und dann waren wir auf dem Martinsmarkt in Lagerlechfeld und auf zwei Weihnachtsmärkten mit unserem Stand. Beim Budenzauber vor der Versöhnungskirche haben wir leckere Waffeln gebacken und verkauft und beim Christkindelmarkt in Untermeitingen sind unsere bewährte Gemüsesuppe mit Pfiff und die heiße Marille wieder gut weggegangen. Wir und auch die Besucher haben diese Veranstaltungen sehr genossen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die im vergangenen Jahr die Vereinsarbeit mit organisiert, unterstützt und getragen haben. Bei allen, die den Verein mit ihren Ideen bereichert haben. Bei allen, die uns gewogen waren und mitgemacht haben.

Euch allen wünsche ich für das Neue Jahr Wohlbefinden, gute Begegnungen, kreative Ideen und Erfolg bei deren Umsetzung. Und immer mal wieder ein wenig Müßiggang dazwischen.

Ich freue mich, euch wieder zu treffen und zu sprechen. – Unsere Planung für 2017 sind im Gange!

Herzlich eure

Ines Schulz-Hanke

20 Okt

Riegele Brauereibesichtigung am 14. Oktober 2016

Einen gut organisierten Abend haben die Teilnehmer bei der Brauereiführung Riegele erlebt. Wir haben uns an den Bahnhöfen Klosterlechfeld und Lagerlechfeld getroffen, um mit dem Zug zum HBF Augsburg zufahren. Von dort war es ein Katzensprung zur Brauerei. Nach dem Rundgang über den Malzboden zum Gärbereich stiegen wir hinab zum Lagerkeller, dort konnte eine erste Probe des Hopfentees verkostet werden. Im Anschluss an die Besichtigung des Tiefenbrunnens ging es zur Brotzeit im Nebenzimmer. Bei sehr guten Riegele-Würsten, Kartoffelsalat, Brot und Brezen durfte das Brauereibier nicht fehlen. Wir konnten das komplette Sortiment der Traditionsbiere probieren und genießen. Um 23:15 Uhr waren wir wohlbehalten aus Augusta Vindelicorum zurück.
Herzlichen Dank an die Familie Werner für die gute Organisation.

2016-10-14_20-31-31_buendnis_lechfeld_brauerei_riegelen-kopie

2016-10-14_19-36-55_buendnis_lechfeld_brauerei_riegelen

2016-10-14_18-55-17_buendnis_lechfeld_brauerei_riegelen

20 Okt

2. Lechfelder Lesegarten am 09. September 2016

Am 09. September meinte es das Wetter gut mit uns und bot pünktlich zum zweiten Lechelder Lesegarten den passenden Rahmen für einen wunderschönen Gartenabend mit 26 Gästen. Mit dem Buch „Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch“ von Hans Rath holte Ines Schulz-Hanke eine ganze Reihe schräger Gestalten in ihren Garten: einen Psychotherapeuten mit seiner energischen Arzthelferin, seiner exaltierten Ex-Frau und seiner etwas wechselhaften Geliebten. Und dann noch einen Patienten, der sich nicht abweisen lässt, von sich behauptet der Teufel zu sein und unterwegs ist, um Seelen zu kaufen. Ob und bei wem ihm das gelingt, haben die Zuhörer nicht für alle Figuren erfahren…Doch als letztlich die hereinbrechende Dunkelheit die Lesung beendete, setzte sich der schöne Spätsommerabend mit angeregten Gesprächen bei Wein und Bier fort.
Für alle, die heuer keine Zeit hatten: Der nächste Aktionskalender ist schon in Arbeit – und der eine oder andere Lesegarten wird wieder dabei sein.

2. Lechfelder Lesegarten

2016-10-20_09-13-53_buendnis_lechfeld_2_lesegarten

24 Jul

1. Lechfelder Lesegarten am 22. Juli 2016

Einen intensiven Abend erlebten die Gäste des erste Lechfelder Lesegartens im stimmungsvollen Ambiente des schönsten Lagerlechfelder Biergartens: unter Kastanienbäumen und bestens versorgt von den aufmerksamen Gastgebern Lisa und Kaspar Berger erfuhren die Bücherfreunde über das Seelenleben der „Prinzessin von Arboria“ vielleicht mehr als ihnen lieb war. Die attraktive Zorzi, Heldin des köstlichen und intelligenten Buches der österreichischen Schriftstellerin Bettina Balàka, hat alle Hände voll zu tun, sich von den Männern zu befreien, die nicht in der Lage sind, ihr den Kinderwunsch zu erfüllen … bis sie es schließlich mit dem Kriminalpsychologen Arnold Körber zu tun bekommt.

Der Vorleserin Barbara Jakob gelang es mühelos, ihre Zuhörer zu fesseln und die Leichtigkeit und Brillanz des Textes zu transportieren. Auch der nach der Pause einsetzende Regen konnte die Bücherwürmer nicht aufhalten: man zog einfach in die Garage um und schon ging es weiter im Text.

Barbara Jakob liest „Die Prinzessin von Arboria“ von Bettina Balàka

Barbara Jakob liest „Die Prinzessin von Arboria“ von Bettina Balàka

1. Lechfelder Lesegarten bei Lisa und Kaspar Berger

1. Lechfelder Lesegarten bei Lisa und Kaspar Berger

1. Lechfelder Lesegarten Begrüßung durch die 1. Vorsitzende des Bündnis Lechfeld Ines Schulz-Hanke

1. Lechfelder Lesegarten Begrüßung durch die 1. Vorsitzende des Bündnis Lechfeld Ines Schulz-Hanke

Der erste Lesegarten macht Lust auf mehr, also dringend vormerken: nächster Termin 09.09.2016 um 18 Uhr bei Ines Schulz-Hanke, Westendstraße 9, Lagerlechfeld!

17 Jul

15. Dorfmeisterschaft Sp.Vgg. Lagerlechfeld-Graben e.V.

Die Mannschaft des Bündnis-Lechfeld nahm wie schon in den letzten Jahren auch heuer wieder erfolgreich an der Dorfmeisterschaft im Stockschiessen teil. In einem brilliant und stark besetzten Turnier behauptete sich die Mannschaft auch in diesem Jahr wieder erfolgreich und belegte in einem Herzschlagfinale den 3. Platz.

2016_07_16_13_04_48

Mannschaft BL von links nach rechts: Ingo Roseto, Wolfgang Ritter, Peter Schrenk, Thomas Lehl und Roland Hartmann

Ein Dank gilt den Organisatoren dieser traditionellen Veranstaltung, die bestens organisiert war.

Ergebnisliste                  Spielplan

Eindrücke vom Turnier 2016

Weitere Bilder:

Turnier 2015

Turnier 2014

27 Jun

8. Bürgerfest am Wasserturm

Letztlich hatte die dieses Jahr so wankelmütige Wetterfee wohl doch ein Einsehen: Außer im Namen unseres schönen Festes ist Wasser kaum in nennenswerten Mengen aufgetreten. Dafür aber jede Menge treue Besucher, die nicht nur Lust auf Eintopf, Bratwurst- und Steaksemmel hatten, sondern auch Kaffee, Kuchen und Musik mochten und sich über all die anderen Angebote gefreut haben. Wir auch! (Und mit der Ausstattung an Zelt und Schirmen wären wir auch für ungünstigere Verhältnisse dieses Jahr gerüstet gewesen.)

Bündnis in Aktion

Bündnis in Aktion

2016.06.26_16.39.30_Buendnis_Lechfeld_Ritter_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

logob-haupt

Bericht Schwabmünchener-Allgemeine vom 27.06.2016

Bericht Schwabmünchener-Allgemeine vom 28.06.2016

23 Jun

8. Bürgerfest am Wasserturm am 26.06.2016

Im Moment bekommen wir die Information, dass auf der Veranstaltung, 8. Bürgerfest am Wasserturm, mehrere große Zelte aufgebaut werden, um die Sitzplätze zu überdachen.

Also Grund genug auch bei Wolken und Regen zu kommen.

Zwischenablage-1

19 Jun

Der 1. Lechfelder Lesegarten

Bald ist es soweit und unser erster Lechfelder Lesegarten findet statt:

Am Freitag, den 22. Juli um 18:00 Uhr
in der Blumenstr. 35, Lagerlechfeld

öffnet sich – mitten im Sommer – das „erste Törchen“ eines Lechfelder Gartens zum Leseabend. Ein schönes Buch, eine Vorleserin und verschiedene Sitzgelegenheiten haben wir schon, Getränke sind bestellt. Es fehlen nur noch Sie mit ihrem Lieblingsglas und eventuell mit einem eigenen Klappstuhl, falls wir sehr viele werden!

Eintritt frei, Spenden erwünscht. Wer auch etwas essen möchte, darf das Gewünschte gerne mitbringen. (Falls es regnet, sind wir trotzdem an der Luft, haben aber ein Dach über dem Kopf…) Wir freuen uns schon.

Bank

01 Jun

Besichtigung der neuen 2,5-fach Turnhalle

Besichtigung der neuen 2,5-fach Turnhalle – Bürgermeister und Gemeinderäte haben sich zum Baufortschritt informiert:

Die Fertigstellung soll noch im Sommer erfolgen, rechtzeitig zum neuen Schuljahr! Es stehen dann riesige 44 x 22 m Sportfläche zur Verfügung (abteilbar) sowie ein Gymnastikraum, Küche/Aufenthaltsraum, 3 große Geräteräume, u.v.m. – ein großes Plus für den Breitensport auf dem Lechfeld.

15 Mai

Mit dem Segway durch Augsburg

Am Muttertag waren wir zu elft bei perfektem Frühlingswetter zweirädrig auf einer sehr coolen „Bildungsreise“ in Augsburg. Die „Wassertour“ mit dem Segway ist unbedingt empfehlenswert! Ein paar Übungsrunden im Hinterhof – aufsteigen, vorwärts, rückwärts, Pirouette, absteigen – und dann los unter blühenden Kastanien, an Augsburgs Kanälen und am Lech entlang. Stationen waren u.a. Fuggerei, Stadtbad, Textilmuseum, Glaspalast und Augsburger Kahnfahrt, dann eine super schöne Fahrt durch den Siebentischwald zu Eiskanal und Hochablass. Auf dem Rückweg noch ein Blick in den Stadtgraben mit seinem Kräutergarten. Nicht schwierig und dringend wiederholungsverdächtig (s. Bilder) …
Als nächstes steht der Lechfelder Lesegarten am 22. Juli um 18.00 Uhr in Lagerlechfeld auf dem Programm.

24 Apr

Auf den Spuren Kluftingers

Wie heisst Kommisar Kluftinger eigentlich mit Vornamen? Was ist der Unterschied zwischen String / Rio / Hip-Slip Unterwäsche (kaum / wenig / viel Stoff)? Wer kann die sächselnde Sekretärin Sandy Henske am besten imitieren – Ines Schulz-Hanke!
All das (und noch viel mehr über die acht Romane sowie über die Stadt) haben wir gestern bei der Kluftinger Wanderung in Kempten erfahren. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht!
Als nächste Aktion im Bündnis Kalender stehen die Segway Stadtführung um Augsburg (bereits ausgebucht) sowie am 22. Juli der Lechfelder Lesegarten auf dem Programm!

stadtzeitung